Wasserzähler



Die Ablesung der Wasserzähler erfolgt einmal jährlich im Zeitraum Dezember bis Ende Januar. Während dieses Zeitraums sind unsere Mitarbeiter in Ihrer Gemeinde bzw. Stadt unterwegs. Bitte halten Sie den Zählerstandort frei, damit ein zügiges Ablesen erfolgen kann.

Sollten Sie nicht anzutreffen sein, werden wir Ihnen eine Ablesekarte in Ihren Briefkasten einwerfen. Hier tragen Sie bitte Ihre Zählernummer und den Zählerstand ein und senden diese unfrei an uns zurück. Alternativ können Sie uns natürlich den Zählerstand auch online über die Eingabemaske Online-Zählerstandsmeldung mitteilen. (Online-Maske nur im Erfassungszeitraum Dezember bis Januar erreichbar)

Im Verbandsgebiet sind derzeit drei verschiedene Wasserzählertypen vorzufinden. Alle drei Varianten sind oben dargestellt.

Lesen Sie den Wasserzähler bitte wie folgt ab:

  • Notieren Sie bitte den Zählerstand ohne Kommastellen
  • Notieren Sie bitte die Zählernummer

Kundeninformation:

Die Reckenberg-Gruppe wird aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und zum Schutz aller wie im Vorjahr auch 2021 keine persönliche Ablesung des Wasserzählerstandes durch das Personal des ZV-RBG vornehmen. Stattdessen senden wir ab dem 09.12.2021 wieder an alle Kunden Ablesekarten zur Eintragung des Zählerstandes und zur portofreien Rücksendung an den Zweckverband.



 
 

Antrag auf Wasseranschluss


Für die Herstellung eines Neuanschlusses, für einen Bauwasserantrag oder für eine Änderung bzw. Reparatur eines vorhandenen Wasseranschlusses ist ein entsprechender Antrag bei der Reckenberg-Gruppe zu stellen.

Der Antrag muss mindestens 14 Tage vor der geplanten Ausführung beim Zweckverband inclusive der notwendigen Angaben und Unterlagen (wie genehmigter amtl. Lageplan, Baugenehmigung, Gebäudegrundrisse, Gebäudequerschnitte, Installateurstempel) sowie mit den Unterschriften vom Antragsteller, Grundstückseigentümer und der Installateurfachkraft beim Zweckverband eingereicht werden.

Verwenden Sie bitte hierzu folgendes Formblatt:

Zur Ansicht des Antrages auf Wasseranschluss klicken Sie hier 

Bitte beachten Sie, dass ohne Angabe eines Installateurunternehmens und der Originalunterschriften kein Antrag bearbeitet werden kann. Bei Fragen rund um den Hausanschluss können Sie uns gerne auch über E-Mail hausanschluss@reckenberg-gruppe.de kontaktieren.

Folgende Bearbeitungszeiten sind, bei Vollständigkeit der Antragsunterlagen, einzuplanen:

  • Bauwasser: ca. 2 Wochen bis zur Ausführung
  • Hausanschluss: ca. 3 Wochen bis zur Ausführung
  • Fertigmeldung/Zählersetzung: ca. 3 Wochen bis zur Ausführung

 

Fertigmeldung einer Wasserinstallation


Entsprechend § 11 der Wasserabgabesatzung darf die Errichtung der Hausinstallationsanlage nur durch ein Installationsunternehmen erfolgen, das im Installateurverzeichnis der Reckenberg-Gruppe oder eines anderen Wasserversorgungsunternehmens eingetragen ist.

Der Grundstückseigentümer*in hat die Inbetriebsetzung der Anlage beim Zweckverband über das Installationsunternehmen zu beantragen. Das Installationsunternehmen bestätigt somit vor Einbau des Wasserzählers die ordnungsgemäße Errichtung und Fertigstellung der Hausinstallation unter Beachtung der geltenden Rechtsvorschriften und den anerkannten Regeln der Technik.

Verwenden Sie bitte hierzu das Formblatt „Fertigmeldung einer Wasserinstallation“.

Zur Ansicht der Fertigmeldung klicken Sie hier

Der Anschluss der Anlage an das Verteilungsnetz und die Inbetriebsetzung erfolgen durch den Zweckverband.