Über uns

Geschichte
und Gründung



 Brunnenbohrung
Brunnenbohrung
 Spatenstich
Spatenstich
 DN 700 Fernleitungsrohre
DN 700 Fernleitungsrohre


Anlass für die Gründung des Zweckverbands war einerseits die große Wasserknappheit einiger Berggemeinden des früheren Landkreises Gunzenhausen, andererseits der Wunsch verschiedener Gemeinden, eine neuzeitliche zentrale Wasserversorgung des Gebietes um den „Reckenberg" bei Kalbensteinberg zu bauen.

Gründungstag: 15.07.1963

Mit Beschluss vom 15.07.1963 durch das Landratsamt Gunzenhausen wurde der Zweckverband zur Wasserversorgung der Reckenberg-Gruppe gegründet.

Zu den ehemals 9 Gründungsgemeinden sind zwischenzeitlich 11 weitere dazugekommen, sodass nun der Zweckverband zur Wasserversorgung der Reckenberg-Gruppe aus 20 Gemeinden besteht.


Organe




.

Die Reckenberg-Gruppe als großer regionaler Wasserversorger in Westmittelfranken besteht gemäß seiner Verbandssatzung aus folgenden Organen:

Die Verbandsversammlung
Verbandsräte sind die 20 Bürgermeister/innen der Mitgliedsgemeinden

Nachname Vorname Geimeinde/Stadt Funktion
Albrecht Herbert Gemeinde Petersaurach Bürgermeister
Albrecht  Willi Markt Weidenbach Bürgermeister
Bach  Stefan  Stadt Merkendorf Bürgermeister
Beierlein  Christian  Gemeinde Haundorf Bürgermeister
Bußinger  Stefan  Gemeinde Mitteleschenbach Bürgermeister
Dörr Michael  Stadt Wolframs-Eschenbach Bürgermeister
Erdel Rainer Markt Dietenhofen Bürgermeister
Fitz Karl-Heinz Stadt Gunzenhausen Bürgermeister
König Susanne Stadt Abenberg Bürgermeisterin
Meier Marco Stadt Ornbau Bürgermeister
Nägelein Jürgen  Markt Arberg Bürgermeister
Nehmer Markus Markt Lichtenau Bürgermeister
Pfeiffer  Dr. Jürgen  Stadt Heilsbronn Bürgermeister
Rammler Gerhard Gemeinde Burgoberbach Bürgermeister
Schmaußer Helmut  Markt Absberg Bürgermeister
Schmoll Christoph  Gemeinde Neuendettelsau Bürgermeister
Schnotz Helmut  Markt Bechhofen Bürgermeister
Schwarz Ben  Gemeinde Georgensgmünd Bürgermeister
Seitz Matthias  Stadt Windsbach Bürgermeister
Weingart Udo Stadt Spalt Bürgermeister

 

Der Verbands- und Werkausschuss
9 Verbandsräte aus der Verbandsversammlung

Nachname Vorname Geimeinde/Stadt Funktion
Bach  Stefan  Stadt Merkendorf Bürgermeister
Dörr Michael  Stadt Wolframs-Eschenbach Bürgermeister
König Susanne Stadt Abenberg Bürgermeister
Pfeiffer  Dr. Jürgen  Stadt Heilsbronn Bürgermeister
Schmaußer Helmut  Markt Absberg Bürgermeister
Schmoll Christoph  Gemeinde Neuendettelsau Bürgermeister
Schnotz Helmut  Markt Bechhofen Bürgermeister
Seitz Matthias  Stadt Windsbach Bürgermeister
Weingart Udo Stadt Spalt Bürgermeister


.

Der Verbandsvorsitzende
Michael Dörr, 1. Bürgermeister der Stadt Wolframs-Eschenbach



.

Die Werkleitung
Christof Lautner


Aufgaben
und Ziele




.

Nach der Verbandssatzung hat die Reckenberg-Gruppe die Aufgabe, für ihre Verbandsmitglieder eine gemeinsame Wasserversorgung einschließlich der Ortsnetze zu errichten, zu betreiben, zu unterhalten, die Anlagen im Bedarfsfall zu erweitern und bereits vorhandene Ortsnetze auf Antrag zu übernehmen, um die Bevölkerung mit Trinkwasser nach den einschlägigen rechtlichen Vorgaben zu versorgen. Die Reckenberg-Gruppe stellt zudem für den Brandschutz und die Löschwasserversorgung für die Mitgliedsgemeinden den Grundschutz mit Löschwasser über das Trinkwassernetz gemäß Regelwerk bereit.

Des Weiteren kann der ZV-RBG auf vertraglicher Grundlage auch Trinkwasser an Nichtmitglieder (Weiterverteiler) abgeben sowie für ihre Mitglieder oder andere Gemeinden und Verbände die kaufmännische und/oder technische Betriebsführung übernehmen oder andere Dienstleistungen übernehmen.

Die Reckenberg-Gruppe hat die Aufgabe und das Recht, an Stelle der Verbandsmitglieder, Satzungen und Verordnungen für das übertragene Aufgabengebiet zu erlassen.

TRINKWASSER von geprüfter Qualität erhalten Sie von uns rund um die Uhr. Es ist auch künftig unser Ziel eine hohe Wasserqualität und eine optimale Versorgungssicherheit zu gewährleisten. So ist es für den Zweckverband Ansporn und Selbstverständnis, sich auch für alle Umweltaspekte von Energieverbrauch bis zu Abfall und Emissionen einzusetzen. Mit den strengen Vorgaben des europäischen Umweltmanagementsystem EMAS bekennen wir uns freiwillig zur Einhaltung aller umweltrelevanter Normen.

Ressourcenschutz = Schutz des Trinkwassers


Verbands- und
Betriebssatzung




.

Die Verbands- und Betriebssatzung regelt u. a. den räumlichen Wirkungsbereich, die Aufgaben der Reckenberg-Gruppe und der Verbandsmitglieder, nennt die Verbandsorgane und deren Zuständigkeiten und legt die Wirtschafts- und Haushaltsführung fest.

Die aktuelle Satzung incl. der Anlagen 1 und 2 wurde im Amtsblatt Nr. 2 des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen am 15.01.2022 veröffentlicht.

Zur Ansicht der Verbandssatzung klicken Sie hier